Ein tolles Musikprojekt "Sing dich glücklich"


Monika Merz und Silja Rothe sind zwei Musikerinnen durch und durch. Keine andere Branche trifft die Corona-Krise so hart wie die, der Künstler und Veranstalter. Trotzdem haben sich die beiden ein Projekt ausgedacht, was es wert ist, es zu verbreiten und zu teilen. 


Häusliche Isolation, Quarantäne und soziale Distanznahme sind Ausnahmesituationen, die die meisten Menschen noch nicht erlebt haben und die für die Betroffenen stark belastend sein können.

Auch wenn Kontakt weiter über die sozialen Medien und über das Telefon möglich bleibt, ist es nicht zu unterschätzen, welche Wirkung es auf die psychische Gesundheit und das Nervensystem der Menschen hat, wenn körperliche Nähe ausbleibt und sich durch die aktuelle Verunsicherung auch Gefühle von Ohnmacht und Hilflosigkeit zeigen.

Gerade ältere Mitmenschen und vor allem Menschen in Seniorenheimen, in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung oder in Krankenhäusern sind hiervon unter den gegebenen Umständen von sozialer Isolation besonders betroffen. Aber auch ChorsängerInnen und Singbegeisterten aller Altersgruppen fehlt das gemeinsame Musizieren.

Die kurzen Videoclips unseres Projektes „Sing dich glücklich!“ sollen deshalb Möglichkeit und Anlass sein, zu singen und zu musizieren.

Gerade ältere Mitmenschen sollen möglichst barrierefrei und ohne großen Aufwand in der Lage sein, etwas mitzusingen, was sie kennen oder vielleicht schon mal gehört haben. Durch die Auswahl von möglichst bekannten und einfach mitzusingenden Melodien können auch Laien sofort mitmachen.

Wir freuen uns auch, wenn PflegerInnen, BetreuerInnen oder auch die jüngere Generation, die Ihre Eltern/Großeltern nun wieder in kleinen zeitlichen Möglichkeiten besuchen darf, durch die Clips einen konkreten Anlass und vor allem ein Tool an die Hand bekommen, um gemeinsam zu singen.

Also los geht’s! Sing dich glücklich!


Alles zu diesem Projekt findet ihr hier. Ab dem 3.12. gibt es jeden Donnerstag und Sonntag ein Weihnachtslied.